Blogger’s Park: Marketing neu denken – The Financial Express

Startseite » Blogger’s Park: Marketing neu denken – The Financial Express

Sarika Naik

Nie gab es eine schwierigere und zugleich spannendere Zeit im Marketing als heute. Neue Technologien, neue Trends und neues Kundenverhalten verändern die Branche wie nie zuvor und schaffen enorme Möglichkeiten für die heutigen New-Age-Vermarkter. Die Pandemie hat den Diskurs verändert. Aber im Laufe der Zeit haben sich die Ziele erweitert: Jetzt geht es darum, effektive Marketingstrategien aufgrund reduzierter Budgets zu überdenken, Remote- oder Hybrid-Belegschaften zu verwalten, eine emotionale Verbindung zu Mitarbeitern aufzubauen und sich mit den Communities zu verbinden.

Eine Zeit, sich neu zu erfinden

In diesen beispiellosen Zeiten und in unserem digitalen Zeitalter müssen wir herkömmliche Marketingansätze neu definieren, um erfolgreich zu sein. In der Zukunft des Marketings geht es darum, Konventionen herauszufordern, Innovationen voranzutreiben und die Kultur zu prägen.

Der Schwerpunkt wird auf der Neugestaltung der Unternehmensvision liegen, auf der „Verheiratung von Kunst und Wissenschaft des Marketings“, wie es Linda Boff, CMO von General Electric, getan hat. Sie leitete auf einzigartige Weise die Umwandlung von GE von einem 135 Jahre alten Unternehmen in ein „Silicon Valley Start-up“ durch innovative Inhalte, digitales Marketing und neue Medienpartnerschaften.

Dies ist auch die Zeit, in der CMOs ihre Daseinsberechtigung neu erfinden müssen. Raja Rajamannar, CMO von Mastercard, ist ein perfektes Beispiel dafür: Er hat einen 250-Millionen-Dollar-Fonds eingerichtet, um kleinen Unternehmen zu helfen, die Pandemie zu überleben. Wie er sagt: „Es gibt eine Zeit zum Verkaufen … und eine Zeit zum Dienen“.

Da sich der Fokus auf Business Enablement verlagert, werden Unternehmen neue Marketing-Tools für Markenverbesserung, Werbung und Portfoliomanagement einsetzen. Virtuelle Events und Augmented Reality werden Teil des Arsenals jedes Vermarkters sein. In einem digitalen und vernetzten Ökosystem wird Martech ein entscheidender Faktor für das Geschäft sein. Laut Chiefmartec gibt es heute 8.000 Martech-Lösungen auf dem Markt, was auf ein Wachstum von mehr als 5.000 % in den letzten zehn Jahren hinweist. Ihre Rolle wird nur größer sein.

Während wir uns in eine digital integrierte Welt bewegen, wird die Kundenbindung phygital, CX wird virtuell und das Geschäft wird real. Procter & Gamble ist ein gutes Beispiel: Durch die Einführung einer neuen Plattform, auf der sich Menschen virtuell als „Avatare“ treffen, und die Beschleunigung von Omnichannel-Kundenerlebnissen durch Gamification hat das Unternehmen während der Pandemie tatsächlich mehr Geschäft gemacht.

Gehen Sie über das Geschäft hinaus

In dieser neuen Normalität wird es obliegen, neue Talente in spezialisierten Bereichen zu gewinnen. Die Einstellung von analytisch erfahrenen und datengesteuerten Vermarktern wird zur Norm. Unternehmen müssen agile Leistungsschleifen implementieren, um Silos aufzubrechen und Mitarbeiter besser auf zukünftige geschäftliche Schwankungen vorzubereiten.

Nach der Pandemie beobachten wir innerhalb von Organisationen ein Umdenken in Fragen der Vielfalt und Inklusion. Organisationen werden sich der Herausforderung stellen müssen, zu wissen, welche Art von Menschen ausgewählt werden sollen und was wirklich notwendig ist, um Diversität zu fördern. Dies ist eine Reaktion darauf, wie sich Diversity- und Inklusionsthemen heute auf den Arbeitsplatz auswirken.

Marketing muss echte Veränderungen im Unternehmen vorantreiben und bereit sein, Risiken einzugehen. Nike riskierte mehr als nur seinen Ruf, als es mit einer überarbeiteten „Mach es ausnahmsweise nicht“-Botschaft in die Antirassismusbewegung einstieg, eine Abweichung von seinem mächtigen „Just Do It“-Logo. Dieser Einsatz einer Marketingbotschaft zur sozialen Integration zahlte sich aus und wirkte sich positiv auf das Geschäft des Unternehmens aus.

In Zukunft müssen Marketingspezialisten mehr Verantwortung übernehmen, um Innovationen voranzutreiben, Fähigkeiten aufzubauen und Verantwortung für Wachstum zu übernehmen. Mit neuen Technologien als neue Grenze werden CMOs mit mehr als nur Marketing beauftragt.

Aber wir riskieren auch, einen Punkt der Marktinnovationsreife zu erreichen, insbesondere wenn der Neuheitsfaktor nachlässt. Daher müssen Marketingmanager ihre Geschäftsstrategien ständig überdenken und neu definieren. Und in einer Zeit, in der sich gesellschaftliche Ziele und Unternehmensziele überschneiden, ist dies tatsächlich ein Wendepunkt für das Marketing!

Der Autor ist CMO, Indien, Capgemini

Folge uns auf Twitter, instagram, LinkedIn, Facebook

Financial Express ist jetzt auf Telegram. Klicken Sie hier, um unserem Kanal beizutreten und bleiben Sie mit den neuesten Biz-Nachrichten und -Updates auf dem Laufenden.