Center verbietet Social-Media-Konten und Apps, die mit SFJ: The Tribune India verknüpft sind

Startseite » Center verbietet Social-Media-Konten und Apps, die mit SFJ: The Tribune India verknüpft sind

Neu-Delhi, 22. Februar

Das Ministerium für Information und Rundfunk blockierte am Dienstag die Apps, Websites und Social-Media-Konten des in Übersee ansässigen Punjab Politics TV, das mit der verbotenen Organisation Sikhs For Justice (SFJ) verbunden ist, weil angeblich versucht wurde, eine Online-Plattform zu nutzen, um zu stören die Öffentlichkeit. Reihenfolge während der Abstimmung der Versammlung.

Der SFJ wurde gemäß dem Gesetz über unerlaubte Aktivitäten (Prävention) von 1967 für illegal erklärt. Basierend auf Berichten, dass der Sender versuchte, Online-Medien zu nutzen, um die öffentliche Ordnung während der Parlamentswahlen 2022 zu stören, nutzte die Abteilung am 18. Februar Notfallbefugnisse gemäß den IT-Regeln, um digitale Medieninhalte von ‚Punjab Politics TV‘ zu blockieren“, sagte er.

Das Ministerium stellte fest, dass Inhalte von blockierten Apps, Websites und Social-Media-Konten das Potenzial haben, kommunale Zwietracht und Separatismus zu schüren, und sich als schädlich für die Souveränität und Integrität Indiens, die staatliche Sicherheit und die öffentliche Ordnung erwiesen haben.

„Es wurde auch beobachtet, dass die Einführung neuer Apps und Social-Media-Konten zeitlich so abgestimmt war, dass sie während der laufenden Wahlen an Fahrt gewannen.

„Die indische Regierung bleibt wachsam und entschlossen, das gesamte Informationsumfeld in Indien zu sichern und alle Maßnahmen zu vereiteln, die die Souveränität und Integrität Indiens untergraben könnten“, sagte das Ministerium.

Die Parlamentsabstimmung fand am 20. Februar in Punjab statt und die Ergebnisse werden am 10. März bekannt gegeben. —PTI

Sicherheitsrisiko

  • Der SFJ wurde gemäß dem Gesetz über unerlaubte Aktivitäten (Prävention) von 1967 für illegal erklärt
  • Das Ministerium für Information und Rundfunk hat die Social-Media-Konten von „Punjab Politics TV“ gesperrt
  • Das Ministerium stellte fest, dass der Inhalt das Potenzial habe, Separatismus und kommunale Zwietracht zu schüren.