So erstellen Sie einen DTC-Marketingplan mit Kilometerstand

Startseite » So erstellen Sie einen DTC-Marketingplan mit Kilometerstand

Als ich Digital Brand Strategist für eine nationale Schnellrestaurantmarke wurde, kam ich auf die Bühne und fand einen Social-Media-Kalender voller Transaktionsposts und wenig mehr vor. Denken Sie an Essensangebote und kostenlose Extras. Sicher, es gab ein paar bekannte Hashtags und Meme-Witze, die darauf abzielten, mit dem Rest des QSR-Universums mitzuhalten, aber nichts hebte die Marke hervor. Es hätte jede Saite sein können.

Transaktionsbotschaften, die ausschließlich darauf abzielen, höhere oder höhere Einnahmen zu erzielen, sind zweifellos entscheidend für eine Direct-to-Consumer-Marke – und genau das ist QSR. Schließlich ist das Hauptziel, die Leute in die Tür zu bekommen. Sie möchten dies so einfach wie möglich machen. Aber reicht beispielsweise „BOGO“ aus, um eine dauerhafte und treue Bindung aufzubauen? Was werden Sie tun, wenn jemand, der billiger, praktischer oder interessanter ist, vorbeikommt und ein Haus neben Ihrem baut? Sie können die Marke nicht für immer ignorieren oder Sie werden immer nach dem Ausverkauf suchen.

Trends, Memekultur und Influencer sind zweifellos ein wesentlicher Bestandteil des modernen Marketings. Die Sprache des Augenblicks zu sprechen, ist eine kostbare Währung. Aber genau wie das Kind auf der Party, das seine kulturellen Referenzen einstudiert hat, um cool auszusehen, muss eine Marke sie selbst sein, wenn sie mit Kunden in Kontakt tritt, oder sie wird nach Unechtheit riechen und schließlich auseinanderfallen.

Zieht man ein Dreieck zwischen den drei Faktoren, die eine dtc-Marke stark machen, hat man in einer Ecke das kulturelle Moment, in diesem Fall das Meme-Universum des Fast Food, das sich vor allem an junge Männer richtet. In der nächsten Ecke haben Sie Umsatzziele, die Sie mit CTAs erreichen, die den Umsatz ankurbeln, und dann ist da noch die dritte Ecke.

Die dritte Ecke des DTC-Markendreiecks ist der Schnittpunkt der tieferen kulturellen und sozialen Bedeutung Ihrer Marke und des Produkts. Hier möchten Sie den Sinn und die Motivationen im Leben Ihrer Zielgruppe erkunden.

Hier sind einige Dinge zu beachten:

  • Was sind die kulturellen Geschichten hinter einem Essensanlass, einem Kleidungsritual oder Heimdekorationsprodukten usw. das du vorschlägst? Wo stehen wir jetzt und wie baut man auf dieser Geschichte auf oder fügt ein neues Element hinzu, das den aktuellen Geschmack und die gesellschaftlichen Sitten widerspiegelt?

  • Welche wahre Wahrheit über den Anlass der Markenbeteiligung überschneidet sich mit der Geschichte, der Mission, der Unternehmenskultur oder dem kreativen Prozess des Gründers?

Immer mehr Menschen kaufen mit ihrem Gewissen, ihren Werten und einem neuen Maß an Selbstakzeptanz. Untersuchen Sie die tiefere Dynamik von Identitätspolitik und -kultur, um eine intime, dauerhafte und menschliche Verbindung herzustellen.

Ein beliebter und entscheidender sozialstrategischer Ansatz war es, in jeder Position zu informieren, zu unterhalten oder zu erziehen. Sehr gute Beratung. Leider ist es einfach, dies ohne wirkliche Tiefe und Zischen im Rauschen zu tun. Finden Sie die emotionalen Klicks, die für den Zweck Ihrer Marke, Ihr Produkt und die Kultur Ihres Publikums von grundlegender Bedeutung sind. Die grundlegende Wahrheit, die Ihr Publikum nicht nur dazu bringt, Ihre Heiterkeit oder Emotion zu teilen, sondern es auch mit Ihrem Unternehmen verbindet und warum es bei Ihnen kaufen sollte.

Bevor Sie einen weiteren Tik Tok-Imitator posten, nähern Sie sich Ihrem Wertversprechen und Ihren Geschäftselementen von einem Ort der Neugier und Menschlichkeit. Hier fangen Sie an, eine echte, dauerhafte Erzählung aufzubauen, die Sie langsam über soziale Medien und alle Marketing-Touchpoints hinweg entfalten können. Sie können einen Inhaltsplan erstellen, der sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und auf Ihrer Markenstrategie aufbaut.

Bei der bestimmten Marke, auf die ich mich beziehe, gab es bereits eine organische Gemeinschaft und kulturelle Bedeutung für die Marke, aber sie wurde zu wenig genutzt. Es gibt mehrere Beispiele, aber das eine, das ich hier verwenden werde, ist das Sonntagsessen, ein Anlass, bei dem die Familie einmal pro Woche ohne Telefonieren um den Tisch sitzt und mehrere Generationen oder „befreundete Familien“ zusammenkommen. Das Sonntagsmahl war mehr als nur ein Essensangebot, es war im Laufe der Geschichte ein kultureller Anker für die Gemeinde. Ich konnte Dutzende starker Geschichten über das Sonntagsessen finden, die wir besitzen konnten und die unsere Authentizität verstärkten. Nichts fabriziert oder festgenagelt. Die Lektion ist, dass Sie authentisch sein können – und ein Familienessen verkaufen können.

Die 80/20-Regel besagt, dass 80 % Ihrer Inhalte Markeninhalte sein sollten, diese Mischung aus kultureller Tiefe und Marke, unterbrochen von den restlichen 20 %: Verkaufs-„Momente“, aber die Mischung aus Marke und Leistung ist eher eine Kunst als eine Wissenschaft. Wenn Sie sich darauf konzentrieren, Interaktionen zu schaffen, die auf natürliche und organische Weise mit Kultur, Markenbedeutung und Verkäufen spielen, wobei die Kadenz voneinander abhängig ist und einen rhythmischen Fluss hat, erhalten Sie am Ende eine Erzählung, anstatt einer schnellen, weitschweifigen -offs.

Am Ende lohnt es sich auf jeden Fall, sich ins Zeug zu legen und herauszufinden, was die besten Geschichten sind. Scheuen Sie sich nicht, unter der Oberfläche zu kratzen und den ersten Schritt zu tun. Seien Sie mutig in Ihrem Markenglauben und lassen Sie sich von Neugier zu neuen Schnittstellen zwischen Ihrem Markenwert und der Welt, in der wir leben, führen!

Die hier von Inc.com-Kolumnisten geäußerten Meinungen sind ihre eigenen, nicht die von Inc.com.