Top-Tipps für digitales Marketing, um Anwaltskanzleien dabei zu helfen, es auf die nächste Stufe zu heben

Startseite » Top-Tipps für digitales Marketing, um Anwaltskanzleien dabei zu helfen, es auf die nächste Stufe zu heben

Digitales Marketing ist eine der effektivsten Möglichkeiten, die Markenbekanntheit zu steigern und mehr potenzielle Kunden zu erreichen. Während digitales Marketing für Anwaltskanzleien Website-Optimierung, soziale Medien, digitale Werbung, E-Mail-Marketing, Suchmaschinenoptimierung usw. umfassen sollte, kann es überwältigend sein, sie alle gleichzeitig zu beherrschen. Ein paar Hinweise, welche Taktiken für Anwaltskanzleien, die zum ersten Mal auf digitales Marketing setzen, am wahrscheinlichsten erfolgreich sind:

Erstellen und optimieren Sie ein Google My Business-Konto

Digitales Marketing trägt dazu bei, die Markenbekanntheit der Anwaltskanzlei zu steigern und ihre Glaubwürdigkeit bei potenziellen Kunden aufzubauen. Da viele Situationen plötzlich auftreten, müssen Mandanten häufig eine erfahrene und sachkundige Anwaltskanzlei in der Nähe finden, um schnell fachkundigen Rat zu erhalten. Lokale Unternehmen, einschließlich Anwaltskanzleien, können mit einem Google My Business-Konto bei Google-Suchanfragen besser sichtbar werden.

Im GMB-Account können Sie Name, Anschrift, Öffnungszeiten und Kontaktdaten der Kanzlei sowie Angaben zu Expertise und Leistungen der Kanzlei sowie Fotos und Videos hinterlegen. Jeder, der in der Nähe der Kanzlei nach Anwaltskanzleien sucht, wird wahrscheinlich das GMB-Konto der Kanzlei in den Suchergebnissen aufgeführt bekommen. Laut Forbes kann ein GMB-Listing die Kanzlei deutlich verbessern lokales SEO-Ranking.

Richten Sie eine Website ein

Heutzutage haben es die meisten Menschen eilig und wollen alle wichtigen Informationen schnell zur Hand haben. Eine Anwaltskanzlei muss eine Website erstellen und hosten und sie zu einer tragenden Säule ihrer digitalen Marketinginitiativen machen legale Vermarktung. Die Website sollte die Fachgebiete der Kanzlei, die einschlägigen Erfahrungen der Anwälte, ihre Referenzen und die Gründe, warum Mandanten sie beauftragen sollten, klar erläutern.

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Website ist der Umfang und die Qualität der Informationen, die einfache Navigation, die Qualität des mobilen Designs, die Qualität des Benutzererlebnisses einschließlich Ladegeschwindigkeit und Lesbarkeit. Benutzer sollten geschäftliche Kontaktdaten und Öffnungszeiten auf einen Blick erkennen können. Durch die Implementierung von Techniken zur Suchmaschinenoptimierung wird die Website in den Suchergebnissen höher eingestuft und ihre Online-Sichtbarkeit erhöht.

Seien Sie in den sozialen Medien aktiv

Während eine Website für die Verbreitung von Informationen an potenzielle Kunden unerlässlich ist, kann eine Präsenz in sozialen Medien Anwaltskanzleien dabei helfen, die Markenbekanntheit und das Engagement zu steigern. Anwaltskanzleien können erkennen, auf welchen Plattformen ihre Zielgruppe am aktivsten ist, und Artikel veröffentlichen, die Nachrichten, Ansichten, Meinungen, Ideen und eine Vielzahl von Mehrwert bieten, originelle und ansprechende Inhalte, die ihre Zielgruppe zu schätzen wissen.

Sie können auch soziale Medien nutzen, um schnelle Ratschläge zu häufigen Problemen zu geben und sich für verschiedene Rechtsfragen einzusetzen. Soziale Medien sind eine großartige Plattform, um die Expertise, den Ansatz und die Werte der Anwaltskanzlei zu präsentieren und dabei zu helfen, eine empathischere Verbindung mit der Zielgruppe aufzubauen.

Fazit

Eine Anwaltskanzlei kann viele andere digitale Marketingtechniken implementieren, um die Markenbekanntheit und das Engagement online zu verbessern. Da es jedoch nicht möglich ist, sich auf alle zu konzentrieren, ist es besser, die Kanäle für eine bessere Produktivität zu priorisieren.

Gepostet am 19. Februar 2022